In diesem Jahr wurde zu Beginn der Maiferien ein Gemüsegarten auf Leerhotel Het Klooster angelegt. Der Gemüsegarten ist eine Initiative der Küchenchefs des Restaurants. Durch diesen Gemüsegarten werden wir Sie mit frischem Gemüse und Kräutern versorgen. Die Anlage des Gemüsegartens wurde von den Studenten und Köchen durchgeführt. Im Gemüsegarten finden Sie u.a. Blumen, Gemüse, Obst und Kräuter. 

Die Blüten aus dem Gemüsegarten sind essbar und werden als Garnitur für Salate oder andere köstliche Gerichte des Restaurants verwendet. Außerdem sind die Salate reich an unseren eigenen Tomaten. Im Restaurant Novice werden wöchentlich etwa 60 Gerichte kreiert, die alle Produkte aus unserem Gemüsegarten enthalten. 

Der Gemüsegarten hat auch einen pädagogischen Zweck. Die Hotelfachschüler lernen unter anderem, wie man Gemüse und Kräuter anbaut. Jeden Tag gehen die Schüler unter der Aufsicht der Ausbilder in den Gemüsegarten und sehen, wie man den Garten pflegt. Aber natürlich lernen sie auch, wie man damit kocht. Die Pflege des Gartens wird von den Köchen und den Schülern von Leerhotel Het Klooster übernommen. 

Holländische Küche In der Küche des Restaurants Novice arbeiten wir mit der Methode der Holländischen Küche. Diese spezielle Kochmethode besteht aus fünf Komponenten, die die niederländische Esskultur fördern. 

Bei Dutch Cuisine denken wir über Prinzipien nach, die für Menschen, Tiere und die Umwelt nachhaltig sind. Ein gutes Beispiel dafür ist, dass wir viel mit regionalen und saisonalen Produkten arbeiten. Im Folgenden finden Sie die fünf Prinzipien: 

1. Saisonales und -bewusstes Essen. Das Gericht sagt Ihnen also, in welcher Jahreszeit wir uns befinden. 

2. Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung. Abwechslung von Fleisch, Fisch und pflanzlichen Lebensmitteln in Betracht ziehen. 

3. Faire und vielseitige Lebensmittel. So viele natürliche Produkte wie möglich, ohne künstliche Zusatzstoffe. 

4. Achten Sie auf Preis und Qualität. Kaufen Sie bewusster ein und überlegen Sie, wie und wo das Produkt hergestellt wurde. 

5. Schaffung eines besseren Lebensstils, der durch die Befolgung der oben genannten Grundsätze entsteht. 

Alles in allem ist der Küchengarten ein großer Erfolg. Die Gäste sind sehr zufrieden mit dem frischen Gemüse und den Kräutern in ihren Gerichten. Und die Schüler sind um einiges klüger geworden, was die Anlage und Pflege eines Gemüsegartens angeht. Die Schüler des 3. Jahrgangs lernen unter anderem, was die Pflege eines Gemüsegartens kostet und was sie einbringt. Sie erfahren auch, wie viel man spart und was es kostet, wenn man sein Gemüse von externen Anbietern bezieht. 

In Zukunft wollen die Köche den Gemüsegarten erweitern und zum Beispiel Kichererbsen und Saubohnen anbauen. Ein weiterer Plan für die Zukunft ist es, unsere eigenen Abfälle zu kompostieren. Aber der ultimative Traum der Köche ist es, den Gemüsegarten zu verzehnfachen, damit wir noch mehr aus unserem eigenen Gemüsegarten kochen können. 

Wir würden uns freuen, Sie in unserem Restaurant Novice oder Leerhotel Het Klooster begrüßen zu dürfen, damit Sie sich selbst von unseren köstlichen Gerichten überzeugen können, die mit Produkten aus unserem Gemüsegarten zubereitet werden. 

Marit Jansma 

Student (2. Jahr) Hotelschool Amersfoort 

Jeden Monat stellen wir einen der Mitarbeiter von Leerhotel Het Klooster und/oder des Restaurants Novice ins Rampenlicht. Auf diese Weise lernen Sie unsere Profis kennen, die zusammen mit den Schülern der Hotelschool Amersfoort allen unseren Gästen ein einzigartiges Erlebnis bieten. 

Diesen Monat geben wir Els van den Berg die Bühne. Unser "Fels in der Brandung" Els hat mehr als 16 Jahre bei uns gearbeitet und geht nun in den wohlverdienten Ruhestand! Sie wird die Schüler und ihre Kollegen am meisten vermissen. Und wir sie! 

Els wohnt in Achterveld und arbeitet seit 16 Jahren für Leerhotel Het Klooster. Sie arbeitet seit 38 Jahren bei MBO Amersfoort (früher u.a. SBBO). Auf Anraten von u.a. Bert van Wede (Direktor von Education in Business) bewarb sie sich bei Leerhotel Het Klooster, was eine gute Wahl war. (Auch für uns! Red.) Sie geht immer noch jeden Tag gerne zur Arbeit, vor allem, weil sie mit ihrer Stammkollegin Hetty zusammenarbeitet. 

Els leitet zusammen mit Hetty unsere interne Catering-Abteilung. Sie sind zwei echte Küchenprinzessinnen, die jeden Tag Mittag- und Abendessen für die Kollegen im Leerhotel und für die Schüler und Lehrer der Hotelfachschule zubereiten. In der Catering-Abteilung beaufsichtigt Els Studenten des ersten, zweiten und dritten Jahres und gemeinsam bereiten sie all die köstlichen Speisen zu. 

Was macht Sie glücklich?  

"Wenn ich morgens hierher fahre, schaue ich mir immer das Grundstück an und wie schön es hier ist. Ich genieße das immer einen Moment lang. Und natürlich die Schüler. Das ist sowieso das meiste. 

Schnitzer 

"Ich habe hier im Leerhotel eigentlich keine denkwürdigen Pannen gehabt. Aber als ich noch in Leusden war, habe ich.... 

Wir arbeiteten noch mit Gas und legten die Geschirrtücher immer auf den Küchentisch, und eines lag auf einem Brenner. Als wir nach Hause kamen, fühlte sich das nicht richtig an. Also sagte ich zu einem Kollegen: 'Ich schaue trotzdem mal oben nach'. Das war auch gut so, denn die Flammen schlugen bereits durch die Küche. 

Ich erinnere mich, dass Schüler nie wissen, wie scharf so ein Dosendeckel ist. Und manchmal werfen sie sie einfach in den Mülleimer. Das haben sie auch gemacht, vor etwa 10 Jahren. Als ich abends die Müllsäcke wechseln wollte, hatte ich eine klaffende Wunde an der Hand! Seitdem habe ich immer Bauchschmerzen, wenn ich einen Schüler sehe, der mit einer Dose hantiert. Jetzt zeige ich ihnen immer, wie scharf so eine Dose ist. Und ich bringe ihnen immer bei: Den Deckel unten ansetzen und dann zudrücken. Dann kann nichts schief gehen. Wenn ich jetzt darüber rede, bekomme ich immer noch Bauchschmerzen. Das ist schon ein Ding." 

Was bedeutet Gastfreundschaft für Sie?  

"Dass die Schüler eine gute Zeit haben und dies auch ihren Mitschülern vermitteln, die dann bei uns zu Gast sind. Das vergessen sie sehr oft, weil sie ihre Freunde sind. Es ist manchmal schwierig, sie zu motivieren und ihnen klar zu machen, dass sie auch unsere Gäste sind. Ich versuche, das weiterzugeben. Gastfreundschaft ist sehr wichtig, auch wenn es ihre Klassenkameraden sind." 

Wozu können wir Sie wecken? 

"Leckere Erdnussbutter mit ein bisschen Zucker! Am liebsten auf einem Zwieback. Und ich liebe Lakritz, egal in welcher Geschmacksrichtung. Lakritze esse ich nur im Auto. Denn wenn ich sie zu Hause habe, esse ich sie den ganzen Tag lang. Nur mein Auto geht bald kaputt, also wird das eine Sache sein." (Bei ihrer Verabschiedung verwöhnte sie ihre Kollegen mit einem kleinen Glas Erdnussbutter mit einer Tüte Zucker und etwas Lakritze. Red.) 

Sind Sie auch in den sozialen Medien aktiv?  

"Ich bin von Zeit zu Zeit auf Instagram. Ich stelle selbst nicht viele Fotos ein, aber es macht mir Spaß. 

Ich möchte nur sagen, dass ich mein Küchenteam vermissen werde! Ich glaube, das ist ein Ding.  

(Sie werden dich auch vermissen) 

Wir haben die Kollegen gebeten, uns Wörter zu schicken, die ihrer Meinung nach zu Els passen. Diese haben wir zu einer Wortwolke verarbeitet.  

Was ärgert Sie am meisten? 

Dass die jungen Leute anders sind als vor tig Jahren. Aber auch in Bezug auf das Aufräumen. Weniger respektvoll gegenüber anderen und vor allem älteren Leuten wie den Ausbildern. Wenn mich jemand mit "Hey ya" anspricht, sage ich immer: "Reden Sie nicht so, ich bin nicht Ihr Freund!" "Oh, Entschuldigung, Ma'am", sagen sie dann. Aber sie könnten mehr Respekt zeigen, auch einander gegenüber. 

Leerhotel Het Kloosterin Amersfoort, ist ein wunderbarer Ort für Übernachtungen, Tagungen und Abendessen. Das Hotel bietet komfortable Zimmer, schöne Konferenzräume und einen hervorragenden Service. Um es noch stimmungsvoller und gemütlicher zu machen, wird die Lobby bald einen völlig neuen Look bekommen.

Die umfangreichen Renovierungsarbeiten finden vom 29. Juni bis zum 26. August statt. Das Hotel wird während dieser Zeit geöffnet sein und die Unannehmlichkeiten werden auf ein Minimum reduziert.  

Der Kirchensaal, der früher vor allem für Gottesdienste gedacht war und heute hauptsächlich als Konferenzraum genutzt wird, wird der vorläufige Eingang des Hotels sein. Von dort aus werden die Gäste zu den Hotelzimmern, dem Restaurant und den Tagungsräumen geführt.

Nach der Renovierung wird die Lobby über einen Kamin, gemütliche Sitzecken in attraktiven Farben, eine geräumige Garderobe und eine Kaffee-Ecke verfügen. Das Erscheinungsbild des Frontoffice wird dann sehr gästeorientiert sein, einschließlich dreier separater Abteile mit Studenten, die Gäste empfangen werden.

Der Entwurf für die Renovierung stammt von Lykke Moodstore, einem anerkannten Unternehmen mit 15 Jahren Erfahrung, das für unser Hotel kein Unbekannter ist: Im März 2022 gestaltete es die Inneneinrichtung des Restaurants Novice atmosphärisch neu.

Marit Jansma 

Student 2. Jahr Hotelfachschule Amersfoort

Seit dem 1. Juni können sich Gäste auf Leerhotel Het Klooster für eine nachhaltige Übernachtung entscheiden und die CO2-Emissionen ihres mehrtägigen Aufenthalts (teilweise) ausgleichen lassen. 

Die Stiftung Hotels for Trees leistet einen konkreten Beitrag zu einer grüneren Hotelwelt, indem für jeden Tag, an dem ein Gast die Zimmerreinigung auslässt, ein neuer Baum gepflanzt wird. Damit wird ein direkter Beitrag zu den Aufforstungsprojekten des Partners Trees for All im In- und Ausland geleistet.   

Hotels for Trees startete am 1. Juli 2021 und hat derzeit mehr als 140 Hotelpartner mit insgesamt 15.500 Hotelzimmern als Mitglieder. Die Organisation - die an keine bestimmte Kette oder Sternekategorie gebunden ist - will sich kurzfristig zu einem "Markenzeichen" entwickeln und die Hotel-, Tagungs- und Veranstaltungsbranche in Europa dauerhaft nachhaltig machen. Mit dem Ziel, in den kommenden Jahren in Europa zu wachsen und ab 2025 gemeinsam mit Partnern mindestens 1 Million Bäume pro Jahr zu pflanzen. 

Auch Leerhotel Het Klooster möchte sich dafür einsetzen.  

Hotels for Trees ist für alle Sterne zugänglich und sowohl für das Hotel als auch für seine Gäste niedrigschwellig: Sie müssen nur den einzigartigen Hotels for Trees-Türanhänger während eines mehrtägigen Aufenthalts außen an ihre Zimmertür hängen.  

Hotelgäste, die sich für die Teilnahme an dieser Initiative entscheiden, können die Auswirkungen ihrer Aktion bereits am nächsten Tag auf der Website von Hotels for Trees sehen. Es ist auch jederzeit ersichtlich, wie viele Bäume jedes Hotel pro Tag, Woche, Monat oder Jahr gepflanzt hat und wie viel die Initiative insgesamt bereits eingebracht hat.  

Die Finanzen von Hotels for Trees sind kein Geheimnis. Hotels, die mitmachen, zahlen 5,00 € pro nicht gereinigtem Zimmer. Davon werden 4,00 € vom Aufforstungspartner Trees for All verwendet, um einen (zertifizierten) Baum zu pflanzen. Der restliche Euro wird für den Betrieb und das Wachstum von Hotels for Trees verwendet. 

Leerhotel Het Klooster Jeden Monat stellen wir einen der Mitarbeiter des Restaurants Novice vor. Damit stellen wir Ihnen einen unserer Fachleute vor, der zusammen mit den Schülern der Hotelschool Amersfoort unseren Gästen ein einzigartiges Erlebnis bieten möchte. 

Wir beginnen mit einem der Ausbilder aus unserem Restaurant, Herman van der Meulen. Leerhotel Het Klooster Herman wohnt in Amersfoort und ist seit 1,5 Jahren bei uns. In seiner Freizeit beschäftigt er sich gerne mit Gastronomie, Musik und Laufen.  

Sein Fachwissen erwarb er in verschiedenen Restaurants, Weinbars und Hotels. Bevor er zum Leerhotel kam, arbeitete er fast fünf Jahre lang als Sommelier und Gastgeber im Restaurant de Monnikendam in Amersfoort. Dort war er das Gesicht des Unternehmens. Außerdem hat er viele Jahre lang vor allem in gehobenen Hotels und Restaurants gearbeitet. Zum Beispiel als Manager und Gastgeber bei: Het Kasteel in Woerden, Berghotel in Amersfoort und Hotel Oud London in Zeist. 

Herman ist hauptsächlich in unserem Restaurant Novice anzutreffen. Hier beaufsichtigt er die Studenten bei allen (täglichen) Aktivitäten. Außerdem gibt er technische Unterstützung bei Prüfungen und kümmert sich zusammen mit seinen Kollegen um die Getränkebestellung. Er hofft, seinen Cambridge-Englisch-Kurs im Juni abschließen zu können, und wird im September mit der Ausbildung zum Praxisausbilder beginnen. 

Was macht Sie glücklich?  

"Ich freue mich über Schüler, die den Tag mit einem Lächeln und einem Stück Wissen reicher beenden. 

Was bedeutet Gastfreundschaft für Sie?   

"Für mich bedeutet Gastfreundschaft, dass sich die Gäste im Hotel und natürlich auch im Restaurant während ihres Aufenthalts willkommen und wohl fühlen sollen. Man muss ein angenehmes Erlebnis schaffen, bei dem die Bedürfnisse und Wünsche des Gastes im Mittelpunkt stehen".

Wofür können Sie geweckt werden?   

"Hummer und Kaviar, dafür kann man mich nachts wirklich wecken!        

Können wir Sie in den sozialen Medien finden?  

Herman ist in verschiedenen sozialen Medien zu finden. Möchten auch Sie Herman folgen? Dann ist dies sein LinkedIn

Jesus mit dem verlorenen Schaf, nach dem Gleichnis von Jesus an seine Jünger, Johannes 10:11-18. Die Holzstatue stammt von der Kanzel der St. Nicolaaskirche in Baarn. Diese Kanzel wurde in den späten 1960er Jahren abgerissen. Die Amersfoorter Kruisheren nahmen sich der sechs beschädigten Statuen an und brachten sie in ihr Kloster.

Chevron-Down